top of page
Dieser Kurs kann nicht mehr gebucht werden.

Handwerkszeug für Führungskräfte

Ein Blick auf transformative Führung durch Psychosynthese, Salutogenese, Transaktionsanalyse.

  • Beendet
  • Preis nach Absprache
  • Jockgrim

Beschreibung

In der dynamischen Welt des Managements stehen Führungskräfte vor ständigen Herausforderungen, die nicht nur ihre berufliche Effektivität, sondern auch die Entwicklung ihrer Teams beeinflussen. Unsere einzigartigen Fortbildungen bieten eine transformative Reise, die auf bewährten Konzepten basiert und Führungskräfte dabei unterstützt, nicht nur zu leiten, sondern zu inspirieren und zu transformieren. Unsere Herangehensweise an Führungskräftetrainings unterscheidet sich durch die Integration verschiedener bewährter Modelle, die eine ganzheitliche Perspektive auf die Führungskultur ermöglichen. Einer der Grundpfeiler ist die Psychosynthese von Roberto Assagioli, die tiefe Einblicke in die Persönlichkeitsentwicklung bietet. Führungskräfte, die sich dieses Modells bedienen, schärfen nicht nur ihre eigenen Fähigkeiten, sondern ermöglichen auch eine umfassende Entfaltung ihrer Teams. Die Integration von Körper, Geist und Seele führt zu einer holistischen Führung, die weit über traditionelle Modelle hinausgeht. Ein weiteres Schlüsselelement ist die Salutogenese von Aaron Antonovsky, die nicht nur die Abwesenheit von Leistungsengpässen betont, sondern auch die Förderung von Gesundheit und Leistungsbereitschaft. Führungskräfte, die diese Perspektive einbeziehen, schaffen nicht nur produktive Arbeitsumgebungen, sondern fördern auch die Loyalität ihrer Mitarbeiter. Die Betonung von Ressourcen und Selbstbestimmtheit stärkt nicht nur das individuelle Wachstum, sondern auch den gemeinsamen Erfolg. Die Transaktionsanalyse, entwickelt von Eric Berne, ermöglicht Führungskräften ein tieferes Verständnis für zwischenmenschliche Interaktionen. Das Erkennen von Kommunikationsmustern fördert nicht nur eine klare und effektive Kommunikation, sondern auch ein besseres Verständnis der Teamdynamik. Dieses Modell ist ein entscheidendes Werkzeug, um Beziehungen zu stärken und Konflikte konstruktiv zu bewältigen. Die empathische Führungsmethodik, frei der "Personzentrierten Psychotherapie" nach Carl Rogers, betont die Wertschätzung und Empathie als Schlüsselelemente für erfolgreiche Führung. Führungskräfte, die auf diesen Prinzipien basieren, schaffen eine unterstützende Kultur, in der Mitarbeiter ihr volles Potenzial entfalten können. Die Förderung von Selbstexploration und -entwicklung ist der Schlüssel zu langfristigem Erfolg.


Kontaktangaben

  • 76751 Jockgrim, Germany

    017670981082

    kunz.andreas@email.de


bottom of page